29.09.2016
Raphael-Juraty.de die Community für Alles und Jeden
Bushcraft Drucken E-Mail
Geschrieben von: Raphael Juraty   
Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 16:54 Uhr

HOW-TO-BUSHCRAFT

Moin moin,

Dies ist der neue Bushcraft und Outdoor Bereich.


Hier hab ich euch mal ein paar schöne Bilder im Comic Style erstellt.

Als erstes haben wir unseren Hobo, auf dem grade eine kleine Konseve und ein Becher Wasser für Tee heiß gemacht wird.

 

Mein Outdoor Tee-Set. Bestehend aus Alu-Kanne, Becher, Hobo und Axt zum Feuerholz machen.

 

Und Siko natürlich, sonst mach das ganze doch keinen Spaß.

 

 

Fortsetzung folgt ...

 

wer  kennt schon ... inurl:"ViewerFrame?Mode="

Code bitte nicht benutzen wenn ihr nicht wisst warum.

Auf www.BuddyRoom.de findet man Leute die zu einem passen.
Günstige iphone Anbieter
On the webpage www.BuddyRoom.com you can meet new people.
Paintball-Masken
Lauflabor zur Laufstil, Lauftechnik & Laufanalyse Auswertung für den Laufschuhkauf
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. Januar 2015 um 15:16 Uhr
 
Herzlich Willkommen
Geschrieben von: Raphael Juraty   
Dienstag, den 12. Februar 2013 um 13:19 Uhr

Moin moin,

das ist jetzt die offizielle Seite von Raphael Juraty.

Spruch des Tages: (ich weiß es sind noch nicht sehr viele)

Montags: Der Adapter fällt nicht weit vom Port.

Dienstags: Der frühe Vogel ist ein Admin.

Mittwoch: Ich google also bin ich.

Donnerstag: Googlen ist nicht Wissen.

Freitag: Nur Emos DDosen 127.0.0.1

Auf dieser Webseite geht es hauptsächlich um das Computer Spiel Diablo 3, aber das ist nicht Alles es ist auch eine Community für Alles und Jeden. Mit Benutzerprofilen auf denen man seine Highscore Liste (von Spielen die unter Spiele zu finden sind ) bewundern kann. Es gibt auch News rund um PC & Mac und Diablo. Ach ja es gibt auch einen Spotify-Webplayer. Es gibt sogar einige Skateshoe-Videos.

Jetzt anmelden

Danke an Alle die bereits diese Seite ein "gefällt mir" gegeben haben.

MfG euer Raphael Juraty

NEU: Gallerie , OSX86 , Familie Busecke , Neuigkeiten und der Facebook Gefällt mir Button!

Ganz neu ist das Spiel Arkandian Crusade !!! Cooles RPG mit Speicherständen, gigantischer spielspass für Jung und Alt und jeder kann weiter spielen oder sein eigenes Abenteuer beginnen.

Auch neu ist die mobile Version von www.Raphael-Juraty.de! Also schaut mal mit den iPhone rein und seht den Unterschied.

Ihr könnt jetzt auch die Bilder in der Gallerie bewerten.

Und es gibt schon wieder neue Spiele.

www.Raphael-Juraty.de Logo

Wenn euch die Seite gefällt gebt ihr ein "I Like"

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 20. September 2014 um 13:42 Uhr
 
Vorbereitung für Zombiekrieg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Raphael Juraty   
Montag, den 09. September 2013 um 22:53 Uhr

Moin Moin!

In diesem Beitrag soll es um die grundlegenden Vorbereitungen zur erfolgreichen Abwehr einer Zombie-Invasion oder einer Zombie-Epidemie gehen.

Das Schwert

Als erstes sollte man lernen mit einem Schwert umgehen zu können. Da es in Deutschland keine frei zu erhaltenen Schusswaffen gibt, ist es sehr unwarscheinlich, im Ernstfall an so eine zu kommen. Munition wäre eine weitere Schwierigkeit. Es ist hingegen viel leichter, einen Zombie - mit einem gezieltem Hieb - den Kopf oder andere Körperteile abzutrennen. Des Weiteren ist ein Schwert erheblich günstiger und hat nie Ladehemmungen. Es muss nicht einmal nachgeladen werden, man könnte mit gleichbleibendem Tempo weiter zum nächsten Zombie Mob. Stumpfe Schlag- oder Hiebwaffen sind nicht zu empfehlen, da sie schwer sind und im Nahkampf nur wenig Schaden bei den Zombies anrichten.

Der Klappsparten

So ein Sparten ist ziemlich flexibel einsetzbar. Zum einen ist es ein kleiner, zusammen klappbarer, gut zu transportierender, Metall-Sparten (auch als Hacke einsetzbar z.B. zum Aufbrechen härteren Bodens für ein tiefer liegendes Bodenfeuer) zum anderen ist er aber auch eine gute und stabile Handwaffe. Also Sparten frei!

Machete

Machete

Es kann nie schaden, eine dabei zu haben. Nicht nur Geäst lässt sich damit prima beiseite hacken sondern auch Zombies. Eine mit Handschutz ist zu empfehlen, da man hiermit, falls ein Zombie zu nahe gekommen ist, einen Schlagring-Ersatz in den Händen hält. Ein gezielter Schlag bringt den Zombie zurück in die gewünschte Haltung und somit wieder in die perfekte Reichweite der Klinge.

Sich Fit halten

Das Wegrennen und weite Strecken hinter sich lassen können wird zum A und O in einer Zombie-Krise. Jeder Mensch sollte in der Lage sein, sich irgendwo hoch ziehen zu können, also sind Klimmzüge und Laufen als Training schon einmal sehr empfehlenswert. Fahrrad fahren sollte man ebenfalls beherrschen, da man nicht weiß, ob man irgendwie an Treibstoff kommt oder, ob man durch die verstopften Straßen mit dem Auto überhaupt noch befahren kann.

Der Hobo-Ofen

Man baut sich seinen Hobo-Ofen am besten aus einer sauberen Metalldose. Der Hobo-OfenMan nimmt den unteren Deckel raus und setzt ihn durchlöchert und etwas erhöht als "Rost" wieder in die Dose ein. Dieser Rost sollte in einer Höhe von ca. 2 - 3 cm angebracht  und durch kleine Auflagen fixiert werden, das geht mit Schrauben oder durch das Reindrücken kleiner Einschnitte an der unteren Seite der Dosenwand. Das Hochsetzen des Bodengitters ist sehr wichtig, da man den Hobo jetzt auf unebenem Boden und sogar direkt in die Lagefeuerglut stellen kann, nartürlich wird dadurch auch die Glut mit Sauerstoff versorgt. Jetzt braucht man noch ein großes Loch an einer Seite, um Holz nachschieben zu können und viele kleine in der Dosenwand, um Luft an das Feuer kommen zu lassen. Ein Griff oder Henkel verpasst dem ganzen noch den letzten Schliff, dieser lässt sich sehr gut aus einen Metallhenkel von einem Eimer oder einer Farbdose basteln. Jetzt muss man nur noch darin ein Feuer entfachen und seinen Kochtopf draufstellen. Guten Appetit!

Vorräte

Es sollten Vorräte angelegt werden. Von Konservendosen kann man sich mehrere Jahre ernähren und der Hobo wird gleich mitgeliefert. Alles was lange haltbar ist, sollte gehortet werden, hierzu gehören auch Batterien, Feuerzeuggas, Salz, Zucker, Öl und Klopapier.

Weitere (kommende) Überlebenstips:

Zelt : Schützt einen vor Regen und Kälte in der freien Wildbahn. ACHTUNG schützt nicht vor Zombies!

Messer : sollte Man(n) haben. Sowohl Klingen aus C-Stahl als auch Rostfreie-Klingen haben ihre Vor- und Nachteile. Echte Profis wissen was ich meine!

Lampen : Wer nichts mehr sehen kann, ist ein gefundenes Fressen für die Zombies. Stattet euch also mit hellen, leichten und stromsparenden Taschenlampen aus. Stabtaschenlampen werden Tags über zur schweren Last, da sie meist groß, schwer und nur zum Niederschlagen geeignet sind, was bei Zombies zu sehr zweifelhaften Ergebnissen führen sollte. LED Taschenlampen hingegen, erweisten sich als hell, leicht und meist Wasserdicht. Desweiteren zeichnen sie sich durch längere Haltbarkeit der Batterien im Vergleich zu den Stabtaschenlampen aus.

Walkie-Talkies : Wenn es keine möglichkeit mehr gibt zu telefonieren ist es die beste Art mit Gleichgesinnten in Verbindung zu bleiben, es muss nur die Möglichkeit bestehen sie mit Solar zu laden und schon hat man sein autarkes Kommunikationssystem.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. Dezember 2013 um 16:49 Uhr
 
Raphael#2656 sucht Verbündete Drucken E-Mail
Geschrieben von: Raphael Juraty   
Donnerstag, den 14. Februar 2013 um 01:58 Uhr

Diablo 3

Wenn ihr mich adden wollt

Raphael#2656

 

PS: versuche mich grade an Hardcore ... ist echt traurig wenn man durch zwei blöde Pflanzen stirbt

Zweiter Versuch läuft (Danke Lori)

(es ist aber auch langwierig)

Immortalis

Ich Spiele auch Immortalis auf dem iPhone.

Wenn ihr neu anfangt könnt ihr "VL4ZG6" eingeben.

Wir brauchen noch gute ehrgeizige Spieler für unsere Gilde.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Januar 2014 um 00:37 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2
Joomla SEO powered by JoomSEF